Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Ferienheim Aschenhütte

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Aschenhütte, die Jugendherberge von Bad Herrenalb
Infotmationsschild bei der Aschenhütte
Blick zum Altbau vom Eingang des Neubaus aus
OpenStreetMap
Karte anzeigen

Das Ferienheim Aschenhütte ist Jugenheim und eine Jugendherberge im Weiler Aschenhütte in Bad Herrenalbs Ortsteil Gaistal.

Geschichte

Das Ferienheim Aschenhütte wurde vom Bund Christdeutscher Jugend (BCJ) aus einem alten, stark zerfallenen Bauernhaus von 1842 errichtet. Sie benannten es nach dem gleichnamigen Gewann Aschenhütte, in dem es lag und wo es damals noch zwei Holzmeiler für Pottaschengewinnung zu sehen gab. Der damalige Verkaufspreis für rund 40 Ar Gelände betrugen 2.198,20 Reichsmark. Am 1. Juni 1924 wurde das "Evangelische Ferienheim Aschenhütte" mit zwei Schlafräumen für 40 Schlafplätze, Tagesraum, Küche und einem Verandaanbau eingeweiht. Im Jahre 1926 wurde die ehemalige Scheune ausgebaut und seitdem dient die Aschenhütte auch als Jugendherberge.

Nach dem 2. Weltkrieg war die Aschenhütte auch Erholungsheim für Kinder aus Karlsruhe und Umgebung. Die Aschenhütte wird heute von einem eingetragenen Verein als freiem Träger zugleich als Schullandheim wie auch als Jugendherberge geführt.

Die Jugendherberge Bad Herrenalb ist die einzige Jugendherberge im Landkreis Calw.

Adresse

Aschenhüttenweg 44
76332 Bad Herrenalb
Telefon: (0 70 83) 24 30
Telefax: (0 70 83) 5 10 31

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge